Gravon, das Spielerparadies english version
Nick:
Password:
Hier registrieren

Home :: FAQ :: Kurzanleitung :: Gravon starten :: Forum :: Befehls├╝bersicht :: Team
:: Downloads
:: Gravopedia
:: Gravon mit Java starten
(für Experten, erfordert Java)

Jumbo Logo
Stratego-Logo StraDev Logo

Bedienung :: Laden/Speichern von Aufstellungen :: Original Spielregeln :: ISF Mehrfeld-Regel :: Zusätzliche Optionen
Statistiken :: StraDoS2 :: Spielergebnisse :: Spieler vs. Spieler :: X-Files
Classic Stratego rating/ranking :: Classic Stratego challenge rating/ranking 2023 :: Personal challenge ranking statistics
Barrage Stratego rating/ranking :: Duell Stratego rating/ranking :: UL Stratego rating/ranking


Die Mehrfeld-Regel:

Die ISF-Regeln erweitern die original Spielregeln um die Mehrfeld-Regel:

Es ist nicht erlaubt, durchgängig eine oder mehrere gegnerische Figuren endlos zu jagen. Der durchgängig Jagende darf einen weiteren jagenden Zug nicht mehr durchführen, wenn dadurch eine Stellung entstehen würde, die schon einmal auf dem Brett war.
Ausnahme: Das Zurückziehen der zuletzt bewegten Figur auf das Feld, auf dem sie vorher stand, ist immer erlaubt, solange dies nicht die Zweifeld-Regel verletzt (man darf nicht mehr als 5 mal hintereinander auf 2 Feldern hin- und herziehen).

Definitionen:
  • Durchgängige Jagd: Der selbe Spieler bedroht durchgehend eine oder mehrere Figuren des Gegners, die jeweils der Bedrohung ausweichen (fliehen).
  • Jagender Zug: Ein Zug in einer durchgängigen Jagd, der eine gegnerische Figur bedroht, die während der Jagd geflohen ist.
Dabei:
  • Ein Zug: Ein Zug plus Angriff oder ein Zug auf ein leeres Feld.
  • Bedrohen: Ein Zug auf ein Feld, neben, über oder unter dem eine gegnerische Figur steht.
  • Fliehen: Eine Figur, die soeben bedroht wurde, aus der Bedrohung wegziehen.


Einfacher ausgedrückt:

Wenn man auf ein Feld zieht, neben, über oder unter dem eine gegnerische Figur steht, und der Gegner zieht diese in seinem direkt folgenden Zug weg, ohne Anzugreifen, und man zieht erneut eine Figur (nicht zwangsweise die selbe wie vorher) auf ein Feld, neben, über oder unter dem wieder eine gegnerische Figur steht, und der Gegner flieht erneut, dann darf man diese Zugfolge nur solange fortsetzen, solange sich keine Stellung auf dem Brett wiederholt.
Die einzige Ausnahme ist, dass man seine Figur immer wieder auf das Feld, auf dem sie vorher stand, zurückziehen darf, solange man dabei die Zweifeld-Regel nicht verletzt.

Einige Gedanken dazu:
  • Wenn ein Kampf stattgefunden hat, ist es nicht mehr möglich, eine vorher mal auf dem Brett gewesene Situation zu wiederholen, da ja jetzt mindestens eine Figur fehlt.
  • Wenn der Gegner auch nur in EINEM Zug nicht die Figur bewegt, die gerade bedroht wurde, kommt die Mehrfeld-Regel nicht mehr zur Anwendung (natürlich nur, bis wieder eine solche Zugfolge begonnen wird).
  • Ein Aufklärer bedroht eine Figur NUR DANN, wenn er direkt neben der Figur steht. Es reicht nicht aus, wenn er diese Figur im nächsten Zug angreifen könnte (d.h. in der selben Spalte oder Reihe steht). Auch dann nicht, wenn seine Identität bereits bekannt ist.
  • Wenn beide Spieler jeweils durchgehend Figuren des Gegners bedrohen, kann diese Regel sogar für beide Spieler gleichzeitig gelten (d.h. jeder Flucht-Zug des einen ist gleichzeitig eine Bedrohung einer Figur des anderen)
  • ALLE Stellungen, die vorher schon einmal auf dem Brett waren zählen, auch Stellungen, die lange zurück liegen (genauergesagt, ALLE seit dem letzten Kampf, siehe oben)!

Hier geht es in die Welt von Gravon.



Valid HTML 4.0! Webmaster Nutzungsbedingungen :: Impressum