Gravon, das Spielerparadies english version
Nick:
Password:
Hier registrieren

Home :: FAQ :: Kurzanleitung :: Gravon starten :: Forum :: Befehls├╝bersicht :: Team
:: Downloads
:: Gravopedia
:: Gravon mit Java starten
(für Experten, erfordert Java)

Jumbo Logo
Stratego-Logo StraDev Logo

Bedienung :: Laden/Speichern von Aufstellungen :: Original Spielregeln :: ISF Mehrfeld-Regel :: Zusätzliche Optionen
Statistiken :: StraDoS2 :: Spielergebnisse :: Spieler vs. Spieler :: X-Files
Classic Stratego rating/ranking :: Classic Stratego challenge rating/ranking 2023 :: Personal challenge ranking statistics
Barrage Stratego rating/ranking :: Duell Stratego rating/ranking :: UL Stratego rating/ranking


Classic Stratego Spielregeln:

Das Ziel des Spiels ist es, die gegnerische Fahne zu erobern.

Ein Spieler spielt die roten, der andere die blauen Figuren. Rot beginnt das Spiel. Jeder Spieler erhält eine Armee von 40 Figuren, die - geordnet nach Rank von hoch zu niedrig - auf folgenden Figuren besteht:

1 Feldmarschall
1 General
2 Oberste
3 Majore
4 Hauptmänner
4 Lieutenants
4 Sergeants (Unteroffiziere)
5 Mineure
8 Aufklärer
1 Spion

Diese Figuren sind alle beweglich.

6 Bomben
1 Fahne

die jeweils nicht beweglich sind.
Die Spieler platzieren jeweils eine Figur auf jedes Feld auf ihrer Hälfte des Spielbretts.

Regeln für Züge

Die Spieler wechseln sich mit Ziehen ab, zuerst rot, dann blau u.s.w. Eine Figur kann nur ein Feld weit ziehen (Ausnahme: Aufklärer, siehe unten unter "Aufklärer"). Eine Figur kann vorwärts, rückwärts oder seitwärts aber niemals diagonal ziehen. Die beiden Seen in der Mitte des Spielfeldes stellen keine Felder da und können von keiner Figur betreten werden. Alle Figuren müssen um die Seen herum gezogen werden. Auf einem einzigen Feld darf zu jeder Zeit immer nur eine Figur stehen. Eine Figur kann nicht über eine andere springen oder auf ein bereits besetztes Feld gezogen werden. In einem Zug darf nur eine Figur bewegt werden. Die Fahne und Bomben sind unbeweglich. Nachdem sie aufgestellt wurden, verlassen sie ihre Position niemals.

Der Aufklärer darf eine beliebige Zahl von Feldern auf einer Geraden vorwärts, rückwärts oder seitwärts ziehen, er darf aber ebenso keine Figur (sei es eine eigene oder eine andere) überspringen, genausowenig einen See. Wenn man den Aufklärer mehr als ein Feld weit zieht, weiss dadurch natürlich der Gegner, dass es sich bei der Figur um einen Aufklärer handelt. Natürlich ist es aber erlaubt, auch den Aufklärer jeweils nur ein Feld weit zu ziehen, um seine Identität geheimzuhalten.
Der Aufklärer ist sehr wertvoll, um gegnerische Figuren zu identifizieren. Er darf in ein und demselben Zug ziehen und angreifen.

Ein Spieler muss in seinem Zug entweder eine Figur bewegen oder angreifen. Kann ein Spieler keinen legalen Zug mehr durchführen, verliert er das Spiel. Sollte es passieren, dass beide Spieler gleichzeitig keinen legalen Zug mehr tätigen können, endet das Spiel unentschieden.

Wichtig: Figuren dürfen nicht mehr als 5 mal in aufeinanderfolgenden Zügen auf zwei Feldern hin- und herbewegt werden (Aufklärer dürfen nicht mehr als 5 mal über dasselbe Feld bewegt werden).
Regeln für den Angriff

Wenn eine rote und eine blaue Figur auf zwei benachbarten Feldern stehen, sind sie in der richtigen Position um anzugreifen. Diagonal kann nicht angegriffen werden.
Ein Spieler kann in seinem Zug Angreifen oder Ziehen, aber nicht beides gleichzeitig (Ausnahme: Aufklärer). Es besteht kein Zwang zum Angreifen, zwei gegnerische Figuren dürfen beliebig lange auf zwei benachbarten Feldern stehen.
Wenn eine Figur eine andere Figur angreift, wird die Figur mit dem niedrigeren Rang entfernt. Gewinnt der Angreifer, zieht er seie Figur auf das Feld, wo die ehemalige gegnerische Figur stand, gewinnt der Verteidiger, bleibt seine Figur dort stehen.
Treffen zwei gleichrangige Figuren aufeinander, werden beide Figuren entfernt.
Zu beachten sind noch einige spezielle Angriffe:
Der Spion ist die einzige Figur, die den Feldmarschall bei einem Angriff besiegt. Aber der Spion besiegt den Feldmarschall nur dann, wenn der Spion angreift. Greift der Feldmarschall den Spion an, verliert der Spion.
Greift irgendeine andere Figur den Spion an, verliert er ebenso.
Greift eine Figur ausser dem Mineur eine Bombe an, verliert die angreifende Figur. Greift ein Mineur eine Bombe an, wird die Bombe entfernt und der Mineur auf ihr Feld gesetzt.
Eine Bombe selbst kann niemals angreifen, denn sie ist unbeweglich. Sie muss darauf warten, dass eine andere Figur sie angreift.

Spielende

Wenn ein Spieler die Fahne des anderen angreift, gewinnt er das Spiel. Kann ein Spieler keinen legalen Zug mehr machen, verliert er das Spiel. Wenn beide Spieler keinen legalen Zug mehr machen können, endet das Spiel unentschieden.

Hier geht es in die Welt von Gravon.



Valid HTML 4.0! Webmaster Nutzungsbedingungen :: Impressum