Gravon, das Spielerparadies Deutsche Version
Nick:
Password:
Register here

Home :: FAQ :: Getting started :: Launch Gravon :: Community :: Commands :: Team
:: Downloads
:: Gravopedia
:: Gravon Pro
Clans
Clans
::
Carolus Magnus
Carolus Magnus
::
Stratego
Stratego
::
Ballon Cup
Ballon Cup
::
Gespenster
Black Spy
::
Scarab
Scarab
::
Malefiz
Malefiz
::
Royalfiz
Royalfiz
::
Tichu
Tichu
::
Trichu
Trichu
::
Schach
Chess
Mahjongg
Mahjongg
::
4gewinnt
4 connect
::
Hyle
Hyle
::
Mühle
Mühle
::
Twilight
Twilight
::
TicTacToe
Tic-Tac-Toe
::
Maedn
Mädn
::
ZhengFen
Zheng Fen
::
Mömmen
Mömmen
::
Bridge
Bridge

Hyle

hyle-bild Hyle ist ein interessantes Denkspiel für zwei Personen von Eric Solomon, erschienen beim Franjos-Verlag.

Es besteht aus einem 7*7 Felder grossen Spielfeld und 49 Steinen in 7 unterschiedlichen Farben. Ein Spieler übernimmt die Rolle des Chaosmachers, sein Gegner die des Mustermachers. Der Mustermacher versucht, durch Verschieben von Steinen, Muster zu bilden, der Chaosmacher versucht, genau dies zu verhindern.


Hyle kannst du in den folgenden Räumen spielen:

Raum 61 Halle der absoluten Kontrolle
Raum 65 Ordnung und Chaos
Raum 66 Zimmer des Musterschülers
Raum 67 Chaosfabrik

Spielregeln:

Nur der Mustermacher bekommt in einer Runde Punkte, daher besteht ein Spiel immer aus zwei Runden. In der zweiten Runde sind die Rollen vertauscht, d.h. wer in der ersten Runde Mustermacher war, wird in der zweiten Runde Chaosmacher. Nach der zweiten Runde gewinnt derjenige, der als Mustermacher mehr Punkte erreichen konnte.

Spielvorbereitung:

Alle 49 Steine werden in einen Beutel gelegt. Es gibt Steine in 7 Farben, in jeder Farbe gibt es 7 Steine.

Spielablauf:

Der Chaosmacher beginnt. Er zieht einen Stein aus dem Beutel und platziert in auf einem beliebigen leeren Feld.
Danach ist der Mustermacher am Zug. Er kann einen beliebigen Stein auf dem Spielfeld verschieben, aber nur waagerecht oder senkrecht. D.h. er kann den Stein nicht gleichzeitig in eine andere Spalte und in eine andere Zeile legen. Ausserdem darf er keine anderen Steine überspringen.
Ziel des Mustermachers ist es, durch Verschieben Muster zu bilden. Ein Muster ist eine Reihe von Steinen, waagerecht oder senkrecht, die Rückwärts wie Vorwärts gelesen gleich ist. Es müssen mindestens 3 Steine sein.

Beispiele:

Rot-Gelb-Rot
Gelb-Grün-Gelb-Grün-Gelb
Blau-Blau-Blau-Blau

Gegenbeispiele:

Blau-Gelb-Rot
Blau-Blau-Gelb-Gelb

Der Chaosmacher muss seine Steine so platzieren, dass es dem Mustermacher durch Verschieben nicht möglich ist, solche Muster zu bilden.

Wertung:

Wenn alle 49 Steine platziert worden sind, wird gewertet.
Alle auffindbaren Muster zählen soviele Punkte, wie Steine das Muster bilden.
Alle auffindbaren bedeutet, dass in einem längeren Muster mehrere Muster mit enthalten sind:

Gelb-Blau-Gelb-Blau-Gelb

Enthält:

Gelb-Blau-Gelb, Blau-Gelb-Blau, Gelb-Blau-Gelb, UND auch nochmal das ganze Muster: Gelb-Blau-Gelb-Blau-Gelb
Es zählt: 3+3+3+5 = 14 Punkte

Rot-Blau-Rot-Blau

Enthält:

Rot-Blau-Rot, Blau-Rot-Blau
3+3 = 6 Punkte


Wir danken Verlag und Autor für Ihre freundliche Zustimmung zur Umsetzung auf Gravon.

Hier geht es in die Welt von Gravon.



Valid HTML 4.0! Webmaster Terms of service :: Impressum